Was kostet eine Weltreise?

& wie du bares Geld sparen kannst

Inhaltsverzeichnis

 

"Was kostet eine Weltreise?"

Das größte Fragezeichen einer jeden Weltreise Planung sind vermutlich die Weltreise Kosten.

Zugleich ist es einer der schwierigsten Fragen.

Das Gute: Du musst nicht deine Oma ins Grab bringen um reich zu erben, oder erst im Lotto gewinnen um für mehrere Monate auf Weltreise starten zu können - das denken aber viele. 

Ich war zwei Mal für mehrere Monate auf Weltreise und ich kann dir sagen, man muss nicht reich sein, um eine Weltreise finanzieren zu können.

Aber was kostet denn nun eine Weltreise?

Ich hasse diese Form der Antwort selber: es kommt drauf an.

Großer Kosten Faktor hierbei ist, was für ein Weltreise Reisetyp du bist und was deine Reiseziele auf deiner Weltreise sind.

Es lässt sich nicht pauschalisieren. 

Wir haben für elf Monate Weltreise ca. 14.100 Euro pro Person bezahlt.

Oh ja, eine Menge Geld. 

Gestartet sind wir mit einem Budget von jeweils nur 2.500 €.

Was ich damit sagen will, du musst nicht erst warten bis du die ganze Kohle zusammengespart hast, bevor du losziehen kannst. Mehr dazu in "wie finanziere ich mir eine Weltreise" .

Was bin ich  für ein Weltreisetyp?

Super Low Budget

Du hast Bock auf trampen und Couchsurfing?

Du liebst es zu zelten?

Du musst nicht essen gehen und Party brauchst du auch nicht,

da du am liebsten in der Natur bist?

Super, günstiger reisen geht gar nicht ! Deine einzigen wirklichen Ausgaben sind Essen, Aktivitäten und gelegentliche Flüge.

Deine Weltreise wird dich wahrscheinlich weniger als 1.000 € monatlich kosten. 

Low Budget

Du verzichtest Mal auf etwas?

Essen gehen und Shoppen ist dir nicht wichtig? 

Dir reicht ein Hostel zur Übernachtung?

Gemeinschaftsbäder und gemischte Schlafsäle machen dir auf Weltreise nichts aus?

Selber kochen gehört für dich dazu? 

Dann reist du ähnlich wie wir.

1.000€ Weltreise Kosten monatlich sollte als Richtwert für dich absolut funktionieren und wenn du planst, dich während deiner Weltreise viel in Südostasien aufzuhalten, wirst du dir auch ab und an mal etwas gönnen können.

Normal

Du legst Wert auf einen normalen Standard, sparst wo man kann, willst aber auf das Urlaubsfeeling nicht verzichten?

Mal ein neues T-Shirt oder einen leckeren Kaffee in dem süßen Café, an dem du jetzt schon zwei Mal vorbei gelaufen bist? 

Du möchtest dich auf Weltreise wie Zuhause gut und ausgewogen ernähren, keine Abstriche machen und auch mal feiern gehen, wenn dir danach ist?

Plane ca. 1.500€ Weltreise Kosten monatlich ein (nach oben hin sind natürlich keine Grenzen), denn besonders die Unterkünfte können so zu einem großem finanziellen Faktor werden und Alkohol und Ausgehen ist außerhalb von Südostasien immer eine teure Angelegenheit.

 

Luxus

Du möchtest alles mitmachen, denn es ist schließlich die Zeit deines Lebens? Du möchtest lokale Restaurants entdecken, in schönen Unterkünften übernachten und keine Aktivität auslassen? Du möchtest gerne abends das Nachtleben entdecken und auch mal shoppen gehen? In Südostasien wird dieser Lebensstil zu finanzieren sein, wobei du dennoch ein gutes Budget zur Verfügung haben solltest. In Ländern wie Australien, Neuseeland, USA oder Japan wird es wiederum schwer so lange auf Weltreise zu sein. 

Unser Reisestil ist "Low Budget". Wir bevorzugen es zu campen und selbst zu kochen, möchte aber nicht an Touren und Aktivitäten sparen. 

Wenn ich für ein paar wenige Euro mehr ein viel besseres Angebot bezüglich Hotel, Flug oder Camper haben kann, dann investiere ich diese auch mal gerne. Meine monatlichen Weltreise Kosten lagen bei ca. 1.127 €.

Kosten für Transport

Das teuerste auf unserer Weltreise war immer der Transport.

Flüge können schnell dein Weltreise Budget auffressen  und deine Weltreise Kosten sprengen (wie du den günstigsten Flug findest, erfährst du hier).

Hast du also nicht viel Budget zur Verfügung, plane deine Weltreise am besten so, dass du so wenig wie möglich fliegen musst.

In Südostasien, Südamerika und Australien kannst du viele Ziele mit dem Bus erreichen oder einen Mietwagen mieten und falls du doch das fliegen vorziehst, ist es in Südostasien dennoch erschwinglich.

Anders ist es in Südamerika, USA oder Ozeanien. Hier kosten Flüge (bis auf vereinzelte Schnäppchen) mehrere hundert Euro.

Ich rate dir deshalb, immer erst die Bus- und Mietwagenpreise abzuchecken, bevor du das Flugzeug wählst (hängt natürlich auch von der Entfernung ab). 

Klar, fliegen ist komfortabler, aber so hälst du deine Weltreise Kosten im Rahmen.

Auch öffentliche Verkehrsmittel mögen nur wenige Euro pro Fahrt kosten, das läppert sich aber. Strecken, die man laufen kann sind wir immer zu Fuß gegangen- außerdem ist das eine super Gelegenheit, die Gegend kennenzulernen.

Das koset eine Weltreise
Work ad Travel Neuseeland
Weltreise Kosten
Weltreise Kosten
Vorbereitngen Weltreise
 

Kosten für Unterkunft

Übernachtungen können auf Weltreise schnell deine Kosten sprengen, wenn du dich in Ländern wie Australien, Neuseeland, Japan oder der USA aufhältst.

In Südostasien sind Hotelübernachtungen erschwinglich und man kann für ein kleines Geld immer noch tolle Zimmer bekommen.

In Südostasien rate ich dir sogar dazu, den ein oder anderen Euro mehr zu investieren, denn das kann riesige Qualitätsunterschiede machen und letztendlich willst du eine gute Zeit haben und dich nicht mit ekligen Duschen und Kakerlaken auf dem Zimmer rumschlagen, aber dafür 2€ die Nacht sparen, oder ?

In teureren Ländern ist es meist sinnvoll nach Unterkünften außerhalb des Zentrums mit einer guten öffentlichen Verkehrsanbindung zu schauen. Wir hatten nie Probleme in die Stadt zu kommen und konnten so unsere Weltreise Kosten minimieren.

 

Wie bereits erwähnt ist Couchsurfing immer eine super Gelegenheit Geld auf Weltreise zu sparen und zugleich Einheimische kennen zulernen -  das haben wir viel zu selten gemacht. 

Besonders in Australien, Neuseeland und Japan kann man richtig tolle Unterkünfte für einen fairen Preis bei Airbnb buchen. Hier hast du dann in der Regel eine Küche zur Verfügung, die du mit nutzen kannst. So kannst du noch zusätzlich Geld beim Essen sparen kannst! 

Besonders in Ländern wie Australien, Neuseeland, der USA ist campen die beste Lösung. Du hast direkt ein eigenes Transportmittel und hast die Unterkunftsfrage direkt mit abgeklärt.

Zudem ist es für mich die schönste Form des Reisens. 

Du bist viel draußen und erlebst das Land und die Natur.

Wer auch hier auf Luxus verzichten kann, kann sich einen Mietwagen an Stelle eines Campers mieten und dann zelten (oder direkt im Auto schlafen. So ungemütlich ist es gar nicht- wir haben es fünf Wochen lang ausgehalten).

Durchschnittliche Zelte sind  für um die 100 $ zu bekommen. In vielen Ländern gibt es etliche kostenlose Schlaf- und Campingplätze, sodass auch hier das Weltreise Budget geschont wird.

Verpflegung auf Weltreise

An Transportmitteln und Unterkünften lässt sich auf Weltreise nur bedingt sparen. Es gibt dennoch  ein paar Tricks sein Budget im Zaum zuhalten: Die Verpflegung.

Wie und was du isst, ist besonders in Ländern, in denen Restaurantbesuche eine kostspielige Sache ist von hoher Bedeutung.

Man möchte sich auf Weltreise nicht ständig von billigem Fast Food ernähren,  essen gehen kann man sich aber auch nicht wirklich leisten.

Deswegen ist selber kochen der beste Weg sein Weltreise Kosten zu schonen und trotzdem gut zu essen.

Besonders einfach ist die Selbstverpflegung auf Weltreise, wenn du einen Camper mit dem nötigen Equipment hast.

Falls du mit einem Mietwagen unterwegs bist und zeltest, lässt sich alles recht günstig anschaffen. Wir haben für eine Erstausstattung mit Stühlen, Gaskocher, Töpfen, Pfannen und Geschirr nicht einmal 70 € ausgegeben, das lohnt sich bei längeren Reisen absolut! 

Im Supermarkt lässt sich auch ganz einfach sparen: gehe mit Bedacht einkaufen.

Wir sind immer mit geöffnet Augen durch den Supermarkt gestreift - ständiger Preisvergleich und auf Angebote achten spart bares Geld.

Wir haben uns immer von den Supermarktangeboten inspirieren lassen, was wir essen und nicht unbedingt worauf wir Lust haben (Klar, ist das nicht immer leicht, spart aber eine Menge Geld). Versuche auch all den Verlockungen Stand zu halten, wenn du es nicht brauchst.

Aktivitäten

Aktivitäten sind das Einzige, woran wir auf Weltreise nie gespart haben, denn schließlich möchte ich das Land erleben und wenn ich in einen National Park nur mit Tourguide komme oder auf ein Boot steigen oder ein Kajak mieten muss, dann haben wir das auch bezahlt - und vor allem nie bereut.

Dennoch empfiehlt es sich vorab eine Preisrecherche zu machen, denn meistens gibt es mehrere Anbieter mit unterschiedlichen Preisen (billig ist aber nicht immer besser! Lies dir vorab auch die Rezensionen durch, denn wenn die Tour ein Reinfall wird, hast du auch keinen Spaß dadran 20€ gespart zu haben). 

Oftmals gibt es auch Onlineportale, auf denen man richtige Schnäppchen abgreifen kann (z.b. bookme.co.nz) .

Na, was hat denn nun die Weltreise gekostet?

was haben wir ausgegeben?

Ich habe alle vergangenen Ausgaben unserer Weltreise zusammengerechnet und überschlagen.

und jetzt Trommelwirbel:

wir haben in 11 Monaten Weltreise in etwa 14.100 € pro Person ausgegeben.

Ja, da musste ich erstmal schlucken.

Es ist unglaublich viel Geld, aber man muss hierbei bedenken, dass wir in Australien, Neuseeland und Japan waren und das den Großteil der Zeit.

Nur knapp zwei Monate unserer Weltreise verbrachten wir insgesamt in Südamerika und Südotsien.

Wir verbrachten also etwa 9 Monate unserer Weltreise in den teuersten Ländern der Welt! 

Wir sind unglaublich viel geflogen und haben uns am Ende unser Weltreise in Südostasien verhältnismäßig viel gegönnt (die Preise waren echt zu verlockend).

Also:

es geht definitiv günstiger! 

Es kommt wie gesagt (jaaa, sorry, aber ist so) darauf an wie du reist und wohin. 

Unsere Weltreise Kosten vor Abflug  belaufen sich auf  etwa 1.700€  pro Person  (für Flug, Auslandskrankenversicherung, Equipment etc.).

Somit kommen wir auf monatliche Weltreise Ausgaben während der Reise  von ca. 1.127€ (wie gesagt mitunter in den teuersten Ländern der Welt - und hier ist alles inbegriffen: Flüge, Essen, Unterkunft).

Man muss bedenken, dass wir zu zweit gereist sind.

Dadurch werden einige Kosten pro Person geringer (Benzin wird geteilt, Mietwagen wird geteilt etc.) reist du alleine können einige Kosten höher ausfallen.

Ich halte den Richtwert von 1.000 € monatlichen Weltreise Kosten für realistisch, besonders wenn du dich viel in Südostasien aufhältst und auf schicke Restaurantbesuche, feiern und shoppen mehr oder weniger verzichten kannst und bei den Unterkünften eher aufs Budget bedacht bist. 

Unsere Weltreiseroute

China 

5 Tage Peking 

4 Tage HongKong

Indonesien

10 Tage Bali

7 Lombok

Neuseeland

7,5 Monate Work and Travel

Südamerika

3 Wochen Peru

1,5 Wochen Bolivien

1,5 Wochen Chile

4 Tage Buenos Aires

Australien

3 Tage Sydney

5 Wochen entlang der Westküste

Malaysia

3 Tage Kuala Lumpur

Kambodscha

5 Tage Siem Reap

Japan

7 Tage Tokio

5 Tage Kyoto

Für eine Weltreise muss man absolut nicht reich sein, sondern eher konsequent und sparsam. Man muss sich Zeit nehmen um Preise zu vergleichen: für Hotels, Flüge und Lebensmittel, man muss viele Abstriche machen und sich von seinem gewohntem Komfort und Lebensstandard lösen, dann halten sich die Kosten für eine Weltreise in Grenzen.

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Schwarzer Kreis

wie finanziere ich eine Weltreise?

 
 

Viele träumen von einer Weltreise, doch viele machen niemals eine, da sie das nötige Budget nicht zusammen haben. 

Dabei gibt es Wege mit kleinem Budget auf Weltreise zu starten. 

Falls du meine anderen Beiträge bereits gelesen hast, weißt du bereits, dass ich schon zwei mal für mehrere Monate gereist bin, ohne vorab viel Geld gehabt zu haben.

Auf meinen Weltreisen war ich dabei viel in eher teureren Ländern und nur wenig in Südostsien. 

Auf meine zweite Weltreise bin ich mit nur 2.500 € gestartet und war 11 Monate unterwegs. 

Hierbei war ich in Ländern wie Neuseeland, Australien, Südamerika und Japan und nur kaum in Südostasien. 

Wie finanziere ich mir eine Weltreise ?

Hast du nicht viel Budget oder keine Lust solange zu sparen empfiehlt es sich definitiv deine Weltreiseplanung auf Südostasien zu fokussieren, denn hier kannst du mit wenig Budget am Tag auskommen, ohne jeden Penny umdrehen zu müssen.

Unsere Weltreisepläne sind ziemlich spontan entstanden. Wir wollten nicht warten, bis wir all das Geld zusammengespart haben und entschieden uns deshalb von Beginn an für ein Work & Travel in Neuseeland.

So konnten wir auf dem Hinflug nach Neuseeland ein paar Stops mit dem Budget machen, das wir bereits hatten (China und Indonesien) und würden in Neuseeland die Reisekasse wieder aufbessern um Neuseeland zu erkunden und ben vor Ort Geld zu sparen um uns die weitere Weltreise finanzieren zu können.

Die Jobsuche in Neuseeland ging einfacher von der Hand als angenommen, sodass wir glücklicherweise nicht in Geldsorgen verfielen. 

Wir konnten viel Geld zurücklegen, weil wir zu der Zeit bereits im Camper gewohnt haben und nur laufende Kosten für Essen und Benzin hatten, da wir auf einem kostenlosen Campingplatz gewohnt haben.

Die Unterhaltskosten sind überschaubar, wenn man in einem Camper wohnt.

Anders als in der Heimat, wo man hohe Fixkosten wie Miete, Versicherung Strom etc hat. 

Wir konnten in Neuseeland schneller sparen, als wir es in Deutschland hätten tun können.

Vor allem ist man schon vor Ort und kann an freien Tagen bereits das Land erkunden.

Man hat das Ziel direkt vor Augen und es fällt einem leichter, sparsam zu leben.

In der Heimat sich die Verführungen sehr groß: Mit Freunden ins Kino, feiern gehen oder eine neue Tasche, oder neue Schuhe.

Natürlich lebt man im Backpacker Modus und lebt sehr sparsam, sodass wir auf unserer Reise durch Neuseeland nicht viel Geld ausgegeben haben (wie viel unsere acht monatige Reise durch Neuseeland genau gekostet hat kannst du hier nachlesen).

Das angesparte Geld durch diesen Job hätte für unsere Rückreise nach Deutschland mit Stops in Südostasien gereicht, aber wir wollten mehr. 

Wir wollten auf jeden Fall noch nach Japan und Australien .

also suchten wir uns wieder einen Job (auch das klappte ohne weitere Probleme und nur in wenigen Tagen hatten wir wieder Arbeit).

Die Arbeit war anstregend, aber auszuhalten und wir waren bei der gleichen Firma angestellt, sodass wir uns schnell entschieden länger zu arbeiten als ursprünglich geplant und noch nach Südamerika zu reisen.

Genau so finanzierte ich auch auf meiner ersten Reise. Damals hatte ich größere Ersparnisse und begann die Reise in der USA und machte danach ein Work & Travel in Australien. 

Der Rückflug ging dann über Singapur, Thailand, Malaysia und der Emiraten zurück nach Deutschland. 

Ein Work & Travel ist eine super Gelegenheit auf Weltreise zu starten ohne ein großes Budget vorher anzusparen. Zudem macht man coole Erfahrungen während der Arbeitszeit und lernt tolle Leute kennen. Wir haben viel Zeit mit Arbeitskollegen verbracht wurden zu Grillparties eingeladen, zum Angeln oder Quad fahren mitgenommen.

Man verdient nicht schlecht und kann besser sparen. 

Du musst keineswegs den Goldtopf am Ende eines Regenbogens finden, bevor du auf Weltreise gehen kannst. Also worauf wartest du noch?

 

Weltreise Kosten vor Abreise

Wie schon zusammengefasst, hatten wir kein großes Budget, als wir auf Weltreise starteten und finanzierten unsere Weltreise von unterwegs.

Dennoch empfiehlt es sich schon bereits vor Weltreise Beginn ein Budget anzusparen, denn du wirst die ersten Weltreise Kosten schon haben, bevor es überhaupt los geht.

1.Flüge

Der größte Kostenfaktor vorab deiner Weltreise wird definitiv dein Flug sein.

Es kommt natürlich drauf an, wo genau du hin möchtest, denn Flüge nach Südostasien oder Amerika sind weitaus günstiger als Flüge nach Australien oder Neuseeland.

Recherchier vorab schon, in welchem Preisrahmen deine Flüge etwa liegen, damit du besser kalkulieren kannst, wie viel du als Startkapital benötigst (hier findest du Tipps, wie du den günstigsten Flug findest)

 

2. Reisepass

Ein Reisepass ist elementar wichtig und du wirst nicht drum herum kommen einen zu beantragen. Die Kosten für einen Reisepass liegen bei ca. 60 € (plus Fotos, wenn du noch welche machen lassen musst).

 

3.Visum

Je nachdem, wo du hinreist, wirst du auch um die Beantragung eines Visums nicht herum kommen. Die meisten Visa kosten unter 50 €. Work and Travel Visa hingegen können bis zu 300 € kosten.

4.Krankenversicherung

Vereise niemals ohne eine Auslandskrankenversicherung, denn das ist am falschen Ende gespart. Je nach Anbieter, Reisedauer und der Tatsache ob du Amerika und Kanada in deine Reise mit einschließt kosten diese zwischen 200€ und 600€.

5.Equipment

Vor ab wirst du viele Sachen anschaffen, wie zum Rucksack oder Koffer, Elektronik und andere vieler nützlicher Dinge, die du vermutlich noch nicht hast, aber brauchst.

6. Impfungen

Die meisten nötigen Impfungen werden von deiner Krankenkasse übernommen. Das hängt aber speziell von deiner Krankenkasse ab. Sei also darauf vorbereitet, eventuell auch hier ein Paar Euros ausgeben zu müssen.

 

8 einfache Tipps um Geld für deine Weltreise zu sparen

Wie schon zusammengefasst, hatten wir kein großes Budget, als wir auf Weltreise starteten und finanzierten unsere Weltreise von unterwegs.

Dennoch empfiehlt es sich schon bereits vor Weltreise Beginn ein Budget anzusparen, denn du wirst die ersten Weltreise Kosten schon haben, bevor es überhaupt los geht.

1. Schaffe dir eine Spardose an

Der Tipp mag dir lächerlich vorkommen und sinnlos, aber glaube mir, er ist super effektiv.

Schaffe dir eine Dose an, in die du, wann immer du Kleingeld übrig hast, es hinein wirfst.

Sei es, nachdem du Pfand weggebracht hast oder du 2 Euro in deinem Portemonnaie rumfliegen hast. Schnell wird sich eine kleine Geldsumme ansammeln und du die Motivation bekommen immer mehr zu sparen. Schnell werden die ersten Scheine hineinfliegen.

 

2. Verkaufe, was du nicht mehr brauchst

Schau dich mal Zuhause um und überleg mal, was du eigentlich gar nicht wirklich benutzt und noch den Wert hätte, verkauft zu werden. Dekoration? Eine Armbanduhr, die du sowieso nicht trägst? Dein Tablet, das du eh nicht benutzt? Mit Dingen, die für dich keinen Wert haben lässt sich oft mals noch gutes Geld verdienen.

 

3. Nimm einen Nebenjob an

Du schaffst es kaum von deinem Gehalt oder Einnahmen etwas wegzulegen?

Hast du schon Mal darüber nachgedacht, am Wochenende zu jobben, Überstunden einzulegen oder irgendwo ein Mal die Woche auszuhelfen?

Mit Sicherheit wird es anstrengend, aber mit der Motivation im Hinterkopf, damit deinen Weltreisetraum erfüllen zu können, wird es dir leichter von er Hand gehen, als du denkst.

 

4. Lerne zu verzichten

Sprich mit deinen Freunden und deiner Familie über deinen Wunsch und dein Vorhaben zu sparen.

Steht mal wieder ein Besuch in der Lieblingsbar an? Schlage doch mal ein Sit in Zuhause vor, bei dem jeder Getränke mitbringt. Deine Freunde werden es verstehen und du eine Menge Geld sparen. Letzendlich ist es doch egal, wo ihr seid, hauotsache ihr seid zusammen.

Lerne nein zu sagen und Versuchungen Stand zu halten. Versuche weniger Klamotten und Schnick-Schnack zu kaufen und bedenke vor jedem Kauf, ob du es wirklich brauchst, oder ob du die 30 Euro lieber beiseite legen möchtest. Glaub mir, du wirst viel weniger Geld für sinnlose Dinge ausgeben

 

5. Preise vergleichen

Du willst oder musst dir etwas anschaffen, das etwas teurer ist? Vergleiche auf jeden Fall online die Preise und verhandel vor jedem Kauf. Besonders bei Verträgen lässt sich viel Geld sparen.

 

6. Bewusst einkaufen

Auch in Supermärkten lässt sich wunderbar Geld sparen. Achte auf Angebote unf vergleiche auf Gramm und Liter Basis die Preise.

Überdenke deinen Markenkonsum und überlege, ob es bei einigen Produkten nicht auch ein No-Name Produkt sein kann.

 

7. Brauchst du dein Auto?

Autos machen vieles im Leben einfach und bieten eine Menge Komfort. Sie kosten jedoch auch eine Menge Geld. Geh mal in dich und Frage dich, ob du dein Auto wirklich brauchst und wie viel Geld es dich jeden Monat kostet.

 

8. Umziehen

Gelingt es dir nur schwer, Geld von deinem Einkommen wegzulegen könnte es für dich eine Option sein, in eine kleinere, günstigere Wohnung umzuziehen, bevor es für dich auf Weltreise geht. Viel Budget fließt bei den meisten Menschen monatlich in die Miete, obwohl man hier gut Geld sparen könnte.

Auch wir sind umgezogen, um Geld zu sparen und konnten so mehr als 200 € allein bei der Miete sparen.

 

Geld zu sparen ist keine Zauberei sondern vor allem eine Sache der Prioritäten.

Man muss Disziplin lernen und Geduld aufbringen, aber für deinen Weltreisetraum wird es sich sowas von lohnen und du wirst es keine Sekunde bereuen!

Vielleicht hängst du dir ein Bild von deinem Lieblingsreiseziel auf, das dich immer daran erinnert, wofür du sparst.

 

Du hast gelesen: Weltreise Kosten: Was kostet eine Weltreise?

                              Weltreise finanzieren: So kann sich jeder eine Weltreise leisten

Das könnte dich auch interessieren:

Infos zum Shop

Emaille Tasse "Adventure"

13,49 €Standardpreis10,99 €Sonderpreis

Links

                      Hinweis:                                    

Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.

Wichtig: Für dich bleibt beim Preis alles beim Alten und du kannst mich somit über diese Links unterstützen.

 -my next stop-

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon