Unsere Reiseroute   an der Westküste

Wir bereisten die Westküste Australiens ca. fünf Wochen mit einem Mietwagen- und ja wir waren knallhart, wir haben in diesem Mietwagen gewohnt ung geschlafen. Und nein, es war kein Camper, es war ein Kleinwagen. Der Grund war tatsächlich, dass uns ein Camper zu teuer war, weswegen wir uns entschieden zu campen. Hierfür wollten wir uns all unser Equipment in einem Geschäft wie Kmart kaufen. Für die ersten Tage war grauenvolles Wetter angesagt, weshalb wir den Zeltkauf verschoben und entschieden im Auto zu schlafen - einfach die vorderen Sitze nach hinten geklappt und fertig war das romantische Doppelbett. Das klingt erstmal total ungemütlich -  war es aber gar nicht. Schnell kam uns der Gedanke, wieso sollten wir ca. 200 $ für Campingausrüstung und noch viel mehr für Campingplätze ausgeben, wenn es im Auto eigentlich genauso gemütlich ist (wenn nicht gemütlicher :O) und so konnten wir uns viele Campingplätze sparen, da wir so auf kostenlosen Schlafplätzen an Rastplätzen schlafen konnten.

Unsere Tour begann in Perth, da hier natürlich der einzig große internationale Flughafen der Westküste liegt. Hier holten wir unseren Mietwagen und kauften erstmal richtig ein. Wir steuerten Aldi an (ja genau unseren deutschen Aldi - bester Laden !) und deckten uns mit haltbaren Lebensmitteln ein: Nuddeln, Reis, Konserven, Fertigsaucen, Getränke, Knabbereien.. alles was wir für die nächsten Tage brauchen und viel auf Vorrat (sofern es haltbare Lebensmittel waren), denn außerhalb von Perth wird es erstmal teuer. Nur wenige, größere Städte verfügen über richtige Supermärkte mit vernünftigen Preisen. Ist man gezwungen in einem kleinem Ort noch etwas einzukaufen kann es schnell mal das Dreifache oder mehr des normalen Preises kosten. 

Da wir auch campen wollten und keinen Camper gemietet hatten mussten wir uns auch ausstatten. Wir fuhren zu Kmart, denn der hat Top Preise, wenn es um Camping Equipment geht. Hier kauften wir: Stühle, Gaskocher, Geschirr, Schlafsäcke und und und...

Hier kann ich nur empfehlen so viele Gasflaschen wie möglich zukaufen, denn Gasflaschen sind außerhalb eines solchen Geschäfts suuuuper teuer und auch nicht überall zu kaufen. 

Nachdem wir eingedeckt waren mit allem, was wir für unsere Tour brauchten brachen wir Richtung Lucky Bay auf, dem südlichsten Punkt unseres Westcoast Trips (genaueres für die Route Perth - Lucky Bay folgt). 

Hin fuhren wir über das Inland um den Wave Rock zu sehen - mega cool. Wenn du aber nur One Way fährst empfehle ich dir die Route über die Küste, da die doch mehr sehenswertes bietet.

Von Lucky Bay aus fuhren wir an der Küste entlang mit vielen wunderschönen Stops zurück nach Perth, wo wir nochmal richtig groß einkaufen waren.

Anschließend brachen wir in den Norden auf : Ziel Exmouth. 

Detaillierte Informationen zu den sehenswerten Stops zwischen Perth und Exmouth findest du hier.

 

Infos zum Shop

Emaille Tasse "Adventure"

13,49 €Standardpreis10,99 €Sonderpreis

Links

                      Hinweis:                                    

Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.

Wichtig: Für dich bleibt beim Preis alles beim Alten und du kannst mich somit über diese Links unterstützen.

 -my next stop-

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon